Suche
Close this search box.

“Die 1912er stellen sich vor”

Lieber Sportsfreund,

im Namen des TuS Gahlen und des SV Schermbeck 1912 möchten wir Euch recht herzlich zu unserer Veranstaltung “Die 1912er stellen sich vor” einladen. Die Veranstaltung findet am 22.06.2024, in der Zeit von 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr auf der Sportanlage des TuS Gahlen statt.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir unser vielfältiges Sportangebot allen Sport-Interessierte alt wie jung aus der Region präsentieren. Wir sehen in dieser Aktion auch die Möglichkeit auf die integrative Eigenschaft von Sport hinzuweisen und wenden uns gezielt auch an die Organisationen in der Gemeinde, die sich um die Geflüchteten in unserer Gemeinde kümmern.

Der TuS Gahlen und der SV Schermbeck 1912 zeichnet als Sportvereine aus, dass sie die typische Organisationsstruktur und Sportangebote eines Mehrspartenvereins repräsentieren. Sie sind in der Gemeinde Schermbeck damit die einzigen Vereine, die diesen Vereinstypus verkörpern. Die beiden Vereine verbindet mehr als nur das gleiche Gründungsjahr und auch die Trennung durch Lippe und Kanal stellt bereits seit Jahren kein Hindernis für einen regen Austausch auf allen Vereinsebenen dar.

Wir würden uns über eine Teilnahme sehr freuen.

 

Jahreshauptversammlung der Handballabteilung am 16. Mai bei Overkämping

Knapp 40 Mitglieder waren anwesend, um die letzte Saison Revue passieren zu lassen und einen neuen Vorstand zu wählen. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder und Angehörigen wurden unter anderem Alexandra Schult für 10-jährige, Andreas Maile für 25-jährige und Dieter Böwing sowie Franz-Josef Große-Ruiken für ihre 50-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Im Bild von links nach rechts: Andreas Maile (25 Jahre), Dieter Böwing (50 Jahre), Alexandra Schult (10 Jahre), Franz-Josef Große-Ruiken (50 Jahre) und Thomas Friedmann, Abteilungsleiter.

Im Anschluss berichtete Abteilungsleiter Thomas Friedmann von den zahlreichen Aktivitäten der Handballer in der letzten Saison, darunter Turniere, ein Grundschulaktionstag, Teambuildingmaßnahmen und Schulungen für alle Jugendtrainer und Betreuer. Friedmann stellte dabei das große Engagement der Mitglieder heraus: „Eine Abteilung mit fast 500 Mitgliedern und so vielen Mannschaften im Spielbetrieb kann nur funktionieren, wenn sich viele Menschen ehrenamtlich engagieren. Dass dies bei uns Handballern seit Jahren so gut klappt, ist wahrlich nicht selbstverständlich und äußerst lobenswert.“, so der Abteilungsleiter.

Andreas Maile und Jürgen Schulte-Loh ließen dann in gewohnt unterhaltsamer Weise und ausgeschmückt mit zahlreichen Bildern die Aktivitäten der Damenmannschaft Revue passieren. Sven Felisiak berichtete von der ersten Herrenmannschaft, die wie erwartet von der nun aufgelösten Landesliga in die Bezirksliga wechseln und dort unter dem neuen Trainer Michael Nölscher einen Neuaufbau starten wird.

Mara Brefort und Lara Olbing erzählten stellvertretend für die Schiedsrichter von den Erlebnissen der letzten Saison und vom Ehrenamtspreis des GSV, der den Jung-Schiris verliehen worden war.

Viel Lob gab es auch von Leonie Maile als Verantwortliche für Social Media für den hervorragenden Auftritt der Handballer in den sozialen Medien und die immer größer werdende Reichweite. Auch die von Andi Friedmann verantwortete „Hallenpost“ wurde mit viel Lob und Applaus bedacht. Sie ich ein echtes Aushängeschild für den Handballsport und inzwischen schon kurz nach Erscheinen weitgehend vergriffen. Hier müsse man kommende Saison über eine Erhöhung der Auflage nachdenken, so Friedmann.

Jugendwart Dr. Siegfried Gabler bedankte in seinem Bericht über die Jugendabteilung ebenfalls für den großen Einsatz der Trainer und Betreuer sowie der vielen Eltern, die als Fahrer, Helfer und Zeitnehmer die Mannschaften unterstützten. Ein großes Danke-Schön ging auch an Burkhard und Niklas Bell, die in monatlichen Kursen die Trainer und Betreuer des Vereins weiterbildeten.

Kassierer Fabian Enste konnte auch dieses Jahr wieder von einer sehr positiven finanziellen Entwicklung berichten. Zuverlässige Partnerschaften mit den Sponsoren und konstant gute Mitgliederzahlen lassen die Handballer finanziell sorgenfrei in die kommende Saison gehen. Die im letzten Jahr erzielten Überschüsse sollen daher für Teambuilding-Maßnahmen an die Mannschaften gehen. Enste dankte auch seinem Kassierer-Partner Thorsten Buchholz, der an dem Abend beruflich verhindert war, für die gute Zusammenarbeit.

In der anschließenden Wahl wurde der bisherige Vorstand bestätigt (von links nach rechts): Jana Buchholz, Mädchenspielwart; Thomas Friedmann, Abteilungsleiter; Simone Zeh, stellv. Abteilungsleiterin; Fabian Enste, Kassierer; Siegfried Gabler, Jugendvorstand. Es fehlen: Thorsten Buchholz, Kassierer; Markus Dahlhaus, Geschäftsführer.

Außerdem wieder zum Vorstandsteam gehören: Jürgen Schulte-Loh und Andreas Maile, Frauenwarte sowie Sven Felisiak als Herrenwart.

Mehr Berichte

SVS 1F : SV Neukirchen 27 : 27 (13:14)

Das Hinspiel gegen Neukirchen haben unsere Damen mit 32:18 verloren. Das hatte ich im Hinterkopf. Die Formkurve unserer Damen geht aber zum Ende der Saison rasant nach oben, von daher war die Ankündigung von Andreas:

Weiterlesen »